Aktuelle Information zum Covid-19 bzgl. des vorsorglichen Gesundheitsschutzes im Käthe-Dorsch-Haus

 

Angesichts der anhaltenden Ausbreitung des Coronavirus und dem damit verbundenen erhöhten Infektionsrisiko, gibt es in unserer Einrichtung seit dem 14.03.2020 Besucher- einschränkungen. Für uns alle ist es momentan eine sehr schwierige Zeit, die wir gemeinsam durchstehen werden. In dieser Ausnahmesituation ist jetzt vor allem Geduld gefragt, denn besonders ältere Menschen zählen zu den gefährdeten Personengruppen.

 

Das Käthe-Dorsch-Haus hält regelmäßigen Kontakt zu den entsprechenden Behörden, um sämtliche Informationen zum Umgang mit SARS-CoV-2 in Pflegeeinrichtungen zu erhalten. Unser Pandemieteam sitzt wöchentlich zusammen , um ein weiteres Vorgehen zum Wohle aller Beteiligten in unserem Haus zu besprechen.

(Pandemiebeauftragte: Natascha Sommerfeld, Laura Lindner)

 

Neben den zahlreichen Telefonaten, die Sie mit Ihren Angehörigen aber auch mit unseren Mitarbeitern führen, möchten wir Sie auf diesem Weg über die aktuelle Situation in unserer Einrichtung informieren.

 

30.09.2020

Das Coronavirus hat die Welt weiterhin fest im Griff.

Angesichts steigender Fallzahlen möchten wir Sie informieren, dass wir auf Empfehlung vom „Deutschen Beratungszentrum für Hygiene“ derzeit leider keine Lockerungen vornehmen können. Von Besuchen in den Bewohnerzimmern wurde uns von dem Hygienefachberater sowie von der Fachärztin für Hygiene- und Umweltmedizin abgeraten.

Da die Außentemperatur inzwischen fällt und wir derzeit nur zwei Besucherräume im Haus zur Verfügung stellen können, müssen wir die Besuche im Haus auf max. dreimal wöchentlich reduzieren. Alle weiteren Besucherregeln bleiben bestehen.

 

Aktuelle Besucherregeln

 

  • Besuchszeiten: Montag bis Sonntag von 10:00 - 17:00 Uhr,
    zu jeder vollen Stunde für 45 Minuten nach vorheriger Terminvergabe
    unter der Telefonnummer: 030/ 315 11 100.
  • Jeder Bewohner kann innerhalb der Einrichtung dreimal wöchentlich von
    maximal zwei Personen gleichzeitig Besuch empfangen
    (Ausnahme: Bewohner in der Sterbephase).
  • Die Besuche finden innerhalb des Hauses in den Besucherzimmern satt (Ausnahme: Bewohner, bei denen eine Mobilisation nicht möglich ist).
    Bei milden Temperaturen kann auf Wunsch ebenfalls die Besucherterrasse vor dem Haus genutzt werden.
  • Die Besucher müssen sich mit ihren Kontaktdaten in eine am Empfang ausliegende Liste eintragen und bestätigen, dass sie symptomfrei sind, in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu einem Covid-19 Patient hatten, sich in keinem Risikogebiet aufhielten und die Hygieneregeln einhalten.
  • Während des gesamten Besuches hat die besuchende Person eine
    Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, sofern sie sich innerhalb der Einrichtung befindet oder einen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen nicht einhalten kann (auch beim Schieben eines Rollstuhls).
  • Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss selbst mitgebracht werden.
  • Begleitende Spaziergänge müssen ebenfalls vorab angekündigt werden, hierbei ist die Einhaltung des Mindestabstandes sowie der Hygieneregeln ebenfalls strikt einzuhalten. Derzeit ist ein Spaziergang auf unserem Grundstück noch nicht möglich, dies dient zum Schutz unserer Bewohner.

 

Wir durchleben gegenwärtig eine Zeit, die für alle Beteiligten sehr schwer ist. Für Ihren Unmut, dass Sie sich nicht wie gewohnt in unseren Räumlichkeiten aufhalten können, haben wir großes Verständnis. Dennoch steht für uns der Schutzauftrag Ihrer Angehörigen im Vordergrund. Daher bitten wir Sie um Ihre Unterstützung und vor allem auch um Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Hier finden Sie uns:

Käthe-Dorsch-Haus GmbH
Tharauer Allee 15
14055 Berlin

Ansprechpartner:

Sozialdienst

Telefon:

030 / 315 11 - 244
Telefax:

030 / 315 11 - 344

E-Mail senden

Bürozeiten:
Montag - Freitag

08:00 – 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Anfahrt: